Nächste Termine  

Jun
19

19.06.2019 17:30 - 19:00

Jun
19

19.06.2019 17:30 - 18:30

Jun
19

19.06.2019 18:30 - 20:00

Jun
20

20.06.2019 10:00 - 17:30

Jun
21

21.06.2019 - 23.06.2019

Jun
21

21.06.2019 17:00 - 18:30

   

Login  

   

achtzehn99 Akademie  

   

Freundschaftsspiel beim TSV Amicitia Viernheim am 29.04.2012

Am Sonntag, den 29.04.2012 stand unser Gegenbesuch beim TSV Amicitia Viernheim auf dem Programm. Freundschaftsspiele und auch Spielfeste werden im Badischen Fussballverband im G- und F-Jugend-Bereich auf Kleinspielfeldern (ca. 20x15m) mit Kleinfeldtoren ausgetragen. Gespielt wird in 4er Mannschaften ohne Torwart. Ziel ist es, die Kinder zum sicheren Kurzpassspiel anzuregen.

So hatte unsere Mannschaft auch anfangs mit den ungewohnten Bedingungen zu kämpfen. Da sie ein größeres Feld gewöhnt sind, wurde anfangs mit langen Pässen nach vorne gearbeitet, die jedoch oftmals im Toraus landeten. Auch die Tatsache, dass das Spielfeld mit insgesamt acht Kindern recht voll war, machte es nicht einfacher. Nach einer Eingewöhnungsphase machten unsere Jüngsten aber ein tolles Spiel. Die Viernheimer waren ein starker Gegner, so dass sich spannende Spiele mit tollen Spielzügen entwickelten. Zum Abschluss wurden sogar beide Mannschaften bunt gemischt, so dass man nicht länger gegeneinander, sondern miteinander spielte.

Nach dem Spielfest gab es ein weiteres Highlight: beim Spiel der 1. Mannschaft des TSV Amicitia Viernheim gegen ASV Durlach durften die Kinder mit den „Großen“ auf’s Spielfeld einlaufen.

Alles in allem ein gelungenes, freundschaftliches Aufeinandertreffen zweier starker Mannschaften. Der Spaß am Spiel stand hier eindeutig im Vordergrund. Das ungewohnt kleine Spielfeld hat außerdem einen gewissen Reiz, denn hier genügt es nicht, alleine loszudribbeln, oder den Ball einfach nach vorne zu schlagen. Der Raum ist dafür viel zu eng. Kurze, sichere Pässe und der Blick für den Mitspieler werden hier besonders geschult, so dass davon auszugehen ist, dass diese Spielform in unser Training des Öfteren Einzug halten wird.

   
© Tvgg. 1871 Lorsch