Nächste Termine  

Jun
20

20.06.2018 17:15 - 18:15

Jun
20

20.06.2018 17:30 - 19:00

Jun
20

20.06.2018 18:15 - 19:45

Jun
22

22.06.2018 17:00 - 18:30

Jun
22

22.06.2018 17:30 - 21:00

Jun
22

22.06.2018 17:30 - 19:00

   

Login  

   

achtzehn99 Akademie  

   

Nächster Heimsieg - B-Jugend ohne Mühe gegen Alsbach-Auerbach III

Freitag, 27.04.18, Anstoss: 19:30 Uhr

Zum Auftakt des 25. Spieltags kam der JFV Alsbach-Auerbach III bei besten Bedingungen ins Ehlried. Die Sonne lachte vom Himmel, tags zuvor hatte es noch Unwetterwarnungen gegeben. Der Spieltermin fiel leider etwas ungünstig, da schulische Feierlichkeiten mit der Anstoßzeit kollidierte. So fielen Dominik Stumpf, Steven Zöller und Mikail Bulut aus, Luca Walter musste ebenfalls pausieren. Dennoch mussten wir gegen den Tabellenvorletzten eine astreine Vorstellung abliefern und die drei Punkte in Lorsch behalten. Wir nutzten die Gelegenheit und stellten unsere übliche Formation etwas um. Da beide Teams schon frühzeitig startklar waren, konnte das Spiel dann auch zehn Minuten früher beginnen.

Der personell etwas geschwächte Gegner bezog sogleich in der eigenen Hälfte die Stellung, wir konnten bis zum gegnerischen 16er die Räume bespielen und uns den JFV zurechtlegen. Lukas Siegler und Tom Walter hatten früh die Möglichkeit zur Führung, allerdings fehlte uns heute etwas das Zielwasser. Erst in der 15. Minute gelang uns das 1-0 durch Rodwin Reginald, der nach einer Hereingabe von links nachsetzte und aus spitzem Winkel einnetzte. Wir kombinierten uns munter weiter durch die Alsbach-Auerbacher Abwehr und stellten keine zwei Minuten später den Spielstand auf 2-0, eine weitere Flanke von Außen bekam der Keeper nicht zu fassen, Tom Walter stand genau richtig und staubte ab. Der Gegner kämpfte und versuchte uns vom Tor wegzuhalten, doch heute hatten wir mal wieder einen guten Tag erwischt. Nach rund einer halben Stunde fing Florian Weiss einen Angriff des JFV am eigenen 16er ab und setzte zu einem fulminanten Sprint übers halbe Feld an. Ein Doppelpass mit Ben Gschwender ließ auch die letzten beiden Verteidiger alt aussehen und so hatte er keine Mühe die Pille aus 5 Metern im Tor zu versenken, 3-0! Ein weiteres Tor blieb ihm leider versagt, als er einen Freistoss von der linken Halbposition voll aufs Tor zog, der Keeper aber noch eben die Fingerspitzen an den Ball bekam. Und kurz vor der Pause schaffte dann auch noch der vorne emsig arbeitende Lukas Siegler das 4-0, als er einen Torschuss von Tom Walter noch ins Tor abfälschen konnte.

Wir wechselten nun durch und stellten etwas um. Und wir kamen genauso gut aus der Kabine. Gute 5 Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da klingelte es erneut im Kasten des JFV. Wesley Brown fing einen Pass am Mittelkreis ab, lief ins Zentrum und schickte dort Lukas Siegler mit einem Zuckerpass auf die Reise, der blieb vor dem Keeper eiskalt und erhöhte mit seinem 10. Saisontor auf 5-0. Leider erlahmte dann etwas unser Angriffswirbel. Zwar hatten wir immer noch die Feldhoheit und erspielten uns viele Torchancen, es fehlte jetzt allerdings die letzte Konsequenz den Spielstand noch weiter auszubauen. Und Auerbach kam auch zu zwei Gelegenheiten, bei denen wir hinten die Ordnung verloren und der Stürmer allein auf unser Tor laufen konnte. Der nahezu unbeschäftigte Tim Albert musste einmal eingreifen, bei der zweiten Situation verzog der Stürmer über den Kasten. Und so ähnlich sah es auch bei Chancen auf der anderen Seite aus. Entweder trafen wir nur den Keeper oder wir verfehlten die Kiste. So blieb es bis zum Spielende beim 5-0 für uns.

Auch wenn der Gegner heute sicherlich kein Maßstab war, haben wir endlich mal wieder schönen Fussball gezeigt. Die erste Halbzeit war sicherlich eine der stärksten Abschnitte in dieser Saison. In der zweiten Halbzeit konnten wir die Konzentration nicht mehr ganz so hoch halten, nichtsdestotrotz scheint das Team pünktlich vor den viel zitierten ‚Wochen der Wahrheit‘ wieder in Form zu kommen. Wir klettern mit dem Sieg auf Rang 4 mit 54 Punkten, der JFV Wald-Michelbach (55 Punkte), der FC 07 Bensheim II (58) und der TV Lampertheim (56) sind immer noch in Reichweite. In den nächsten Duellen gegen Bürstadt, Lampertheim und Lörzenbach wird sich entscheiden, ob wir nochmal um den Aufstieg mitspielen können, denn die Konkurrenz wird sich in direkten Duellen auch Punkte wegnehmen.

Aufstellung:

38 Tim Albert (TW)
2 Elias Demissie
3 Ben Gschwender
4 Rodwin Reginald (*)
6 Sinan Öztekin
7 Florian Weiss (*)
8 Benedikt Pitsch
9 Kerem Bulut
10 Tom Walter (C) (*)
13 Jonas Drax
18 Lukas Siegler (**)

Bank:

1 Danny Schmidt (ETW)
5 Wesley Brown
14 Ole Tölke
21 Dennis Lang
   
© Tvgg. 1871 Lorsch